Blogs

Guatemala Quick-Infos:

Einreisegebühr: 2US$ (= 1,60€)

Visa: keins nötig (90 Tage)

ACHTUNG: Guatemala zählt zum CA-4 Gebiet, so wie Honduras, Nicaragua und El Salvador. Das bedeutet Die maximale Reisedauer von 90 Tagen gilt für diese vier Länder zusammen!

Währung: Quetzal

(1€ = 9,16GTQ)

Strom: 120V, 60 Hertz

- Duschgel ist Mangelware bzw. gibt es in vielen Ländern gar nicht. Die Einheimischen benutzen ein Stück Seife.

- für die Ladies: es gibt keine Tampons... ich empfehle eine Menstruationstasse* (oder Binden, wenn keine Hygiene gegeben ist)

- Shampoo und Sonnencremes sind sehr teuer

Toilettenpapier gehört in den Mülleimer

- es gibt verdammt viele Moskitos! Teebaumöl oder roter Tigerbalm helfen bei der Linderung. Oder meine neueste Errungenschaft: Bite Away!* Der elektronische Stichheiler - wirkt Wunder!

- Wasser aus dem Hahn ist nicht trinkbar, aber Zähneputzen war bisher kein Problem

- große Städte sind sehr amerikanisiert. Wal Mart, Pizza Hut, KFC, Subway, MC Donalds, Wendys etc sind hier keine Seltenheit

- schockierend aber wahr: es ist verdammt einfach an Drogen ranzukommen 

- an vielen Orten kommt man mit englisch nicht weiter. Ein Grund-Spanisch ist also von Vorteil. Hier kann ich die kostenlose App Duolingo empfehlen

- es gibt seeeehr viele Straßenhunde. Tagsüber sind die meisten friedlich, selten können sie abends auch mal ungemütlich werden. Meist wollen sie nur etwas Liebe :)



Unterkünfte

Antigua 

On Visa: 40 Quetzal (= 5 Euro) Man bekommt, was man bezahlt. Ist aber völlig in Ordnung. Wer etwas mehr Flair haben möchte, dem empfehle ich:

Three Monkeys*: 65 Quetzal (= 8 Euro) Ich habe dort nicht geschlafen, war aber an der Bar. Macht einen sehr guten Eindruck, viele nette Leute, mit denen man einfach ins Gespräch kommt. 

 

Flores 

Los Amigos Hostel:  80 Quetzal (= 10 Euro) super vibe, man lernt schnell Leute kennen

 

Rio Dulce

Kangaroo Hotel: 60 Quetzal (= 7,50 Euro) Einfach wow.... mitten im Fluss, nur per Boot erreichbar. Super schön!    

 

San Pedro 

La Casa Felipe: 50 Quetzal (= 6,30 Euro) Cooles Eco-Hostel. Leider war ich in der Nebensaison da, daher waren kaum Leute dort. Danach hab ich bei Orbita einen Spanischkurs                             gemacht und hab bei der Familie von Felix gewohnt. Solltest du ähnliche Pläne haben, kann ich diese Familie 100% weiterempfehlen!

 

Semuc Champey 

Green Go: 70 Quetzal (= 8,80 Euro) ABSOLUT zu empfehlen! Es ist das beste Hostel, mit dem besten Essen, in dem ich bisher war! Leider hat es einen schlechten Ruf wegen                         dem Besitzer, aber das kann ich nicht bestätigen. Golan ist ein ganz toller Mensch, der eben Konsequenzen zieht, wenn es nötig ist.


Reiserouten und Transportmittel

Route wurde ermittelt auf tripline.net
Route wurde ermittelt auf tripline.net

Reiseroute: Flores --> Semuc Champey --> Antigua --> San Pedro --> Rio Dulce    

Transportmittel: Chicken busses (normale öffentliche Busse), taxi colectivos, Shuttle      

Von Flores nach Semuc Champey:

- mit dem Shuttle für 100Q (= 12,50€) nach Lanquin. Dort wird man sofort überflutet       von Menschen, die einem ein Hostel und den Transport dorthin anbieten. Ich hatte       mich bereits für das beste Hostel entschieden: Green Go Hostel in Semuc Champey.   Der Transporter stand schon bereit und allein diese Fahrt durch den Dschungel war     die lange Reise wert!

 

Von Semuc Champey nach Antigua:

- der Transporter vom Green Go Hostel brachte mich morgens rechtzeitig nach Lanquin zurück, damit ich dort ein Shutlle nach Antigua nehmen konnte für 125Q (= 15,50€).

 

Von Antigua nach San Pedro Lake Atitlan:

- Direkt-Shuttle für nur 60Q (= 7,50€).

 

Von San Pedro Lake Atitlan nach Rio Dulce:

- Mit dem Shuttle von San Pedro nach Antigua

- umsteigen in das nächste Shuttle, das einen nach bis nach Rio Dulce bringt. Insgesamt ca. 300Q (= 37,50€)

 

Von Rio Dulce, Guatemala nach Utila, Honduras:

- hier kannst du über meine ausführliche Erfahrung lesen. Rein theroretisch ist es etwas einfacher, wenn man nicht gerade Straßenblockaden im Weg hat.

- Theoretisch: nimm den Bus bis nach San Pedro Sula. Steige dort in den nächsten Bus bis nach La Ceiba. Du wirst dort übernachten müssen, da die Chancen, die letzte Fähre      um 16:30 Uhr zu bekommen, eher gering sind. Am nächsten morgen, nimm ein Taxi zum Hafen, um die Fähre um 9:30 Uhr nach Utila zu bekommen. (Busse ca. 17€, Fähre 22€).

ODER:

- Es gibt Shuttles die einen für 65 US$ direkt von Rio Dulce nach La Ceiba bringen mit Litegua Bus. Sie 'garantieren', dass man so noch die letzte Fähre bekommt, aber da würde     ich mich nicht drauf verlassen.

ODER:

- Für 50US$ gibt es ein Speed Boat von Puerto Barrios. Da muss man allerdings erst mal hinkommen. Man kann mit dem Boot fahren, oder mit dem Bus fahren. Hier muss man       allerdings in Morales umsteigen. Leider sind mir die Preise nicht bekannt.


SIM-Karte Guatemala

Hier gibt es relativ viele Anbieter, wie z.B. Tigo, Claro oder Movistar. Ich habe mich für Movistar entschieden, da die Abdeckung echt super ist. Bei fast allen Tarifen ist die Benutzung von Whatsapp, Snapchat, Facebook und Twitter gratis mit dabei. Hierfür wird also kein Datenvolumen verbraucht.

Anbieter Movistar. SIM-Karte kostet 90 Quetzales (= 11,25€)

1 Tag 800 MB 15 Quetzales (= 1,80 Euro)
3 Tage 400 MB 15 Quetzales (= 1,80 Euro)
7 Tage 800 MB 25 Quetzales (= 2,90 Euro)
30 Tage 3 GB

90 Quetzales  (= 10,50 Euro)

30 Tage 5 GB

150 Quetzales (= 17,60 Euro)

30 Tage  10 GB

300 Quetzales (= 35,20 Euro)

30 Tage  25 GB 500 Quetzales (=58,70 Euro)

Anbieter Claro

1 Tag 300 MB 10 Quetzales (= 1,15 Euro)
3 Tage 400 MB 15 Quetzales (= 1,80 Euro)
7 Tage 800 MB 30 Quetzales (= 3,50 Euro)
15 Tage 1,5 GB

60 Quetzales  (= 7 Euro)

30 Tage 3 GB

115 Quetzales (= 13,50 Euro)

30 Tage  5 GB

200 Quetzales (= 23,40 Euro)